Lehrter Strasse 68
Erweiterung der Berliner Stadtmission
m. Kapelle, Festsaal, Internet, Seminar
Pflegeheim etc.
Entwurf / Modell im Rahmen e. beschraenkten Wettbewerbes
AG: Berl. Stadtmission/11,6 Mio Euro
Berlin   2004
Berliner Stadtmission - Zentrum Lehrter Strasse
Wettbewerb 2004
Grundform: Die Ellipse der Stadtmission
Der bestehende Gebaeudekomplex wird in elliptischer Form, aehnlich einem Schiffskoerper in der vorhandenen Bauhoehe unter Beruecksichtigung des teilweise wertvollen Baumbestandes erweitert. Eine Ellipse hat zwei gleichberechtigte Mittelpunkte, Ich und der Naechste, Himmel und Erde, Mensch und Christus… Dennoch gibt es eine einzige Mitte, dort soll die Glocke laeuten, ganz oben ueber dem "Schiff". Die Ellipse umfaengt vollstaendig die drei Suedfluegel, den einen Nordfluegel und den Saalanbau mit Kueche. Sie hat einen langen Durchmesser (145 m), an dem die glasgefasste "Strasse" liegt. Das ist die Hauptachse, die alle einzelnen Bereiche erschliesst. Sie ist auch jetzt schon vorhanden, nur zu schmal und zugesperrt, um das Gemeinwesen zu binden. Diese Strasse ist der wichtigste Gedanke, der vom Bestand uebernommen wird. Die kurze Achse (90 m), Nord – Sued gerichtet, verbindet den Raum des Jugendgaestehauses mit der suedlichen grossen Wiese. Im Schnittpunkt der internen Wege, beider Achsen, in der Mitte der Ellipse, unter dem Glockenstuhl, soll auch die neue Kapelle stehen.